Mr. Jackson
@mrjackson

CORONA-UPDATE / Behördliche Anordnung und weitere Infos

Home » CORONA-UPDATE / Behördliche Anordnung und weitere Infos
CORONA-UPDATE / Behördliche Anordnung und weitere Infos

Inhalt:

  1. Aktuelle Kundeninformation
  2. Was hältst du von … Einige Ideen die wir entwickelt haben
  3. Wichtige Fragen der Studiomitglieder
  4. Tipps zur Verbesserung Immunsystem
  5. Schutz-Maßnahmen im Studio
  6. Eigenschutz-Maßnahmen


1. Aktuelle Kundeninformationen

Stand 17.03.20: 


Behördliche Anordnung >> Link

Liebes Mitglied,‍

wie du sicher mitbekommen hast, müssen Fitnessstudios aufgrund behördlicher Anordnung ihren
Betrieb ab 17.03.20 vorübergehend einstellen. Wir hoffen das dies nur von kurzer Dauer ist.

So verständlich und wichtig solche Sicherheitsbestimmungen auch sind, so bedauerlicher ist es
natürlich für dich als unser Mitglied und auch für uns.

Selbstverständlich wollen wir, dass du für die Dauer der Trainingsunterbrechung keinen Nachteil
hast und werden dir am Ende deiner Mitgliedschaft die gesamte Dauer der jetzigen Schließung
beitragsfrei ersetzen.

Doch keine Sorge, wir werden die Schließung dafür nutzen, um die Sportinsel so richtig auf
Vordermann zu bringen. Folgende Maßnahmen sind in dieser Zeit geplant:

– Intensive Grundreinigung und Desinfektion aller Räume und Geräte
– Reparatur beschädigter Geräte
– Div. Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten
– Wir prüfen die Möglichkeiten ein schöneres Studio für besseres Wohlbefinden zu schaffen
– Wir beraten mit unseren Kurstrainerinnen über neue Konzepte und neue Kurse für noch 

mehr Erfolg bei deinem Workout‍

Um auf ein effektives Training nicht verzichten zu müssen, können wir dir die 
Nike Training Club-App empfehlen und wir prüfen gerade Onlinekurse, die du geschenkt 
bekommst, für den Zeitraum, in dem du dein Studio nicht nutzen kannst. Bitte habe hier 
noch etwas Geduld.

Für das Kinder- und Jugendtraining arbeiten wir gerade an einem Livestream, dem sich 

jeder per Einladungslink zuschalten kann. Schicke uns bitte einfach eine E-Mail und wir 
melden uns sobald es los geht!

Aktuelle Infos findest du jederzeit hier auf unserem Blog_!

Wir danken dir für deine Solidarität und das Verständnis, für uns gerade auch keine leichte 

Situation.

Sobald wir eine Entwarnung seitens der Behörden erhalten, geben wir über alle unsere 

Kanäle Bescheid und öffnen wieder die Türen.

Bleibt gesund!


Euer Sportinsel-Team,
Martina und Christian Joh.




Stand 16.03.20: 




Stand 13.03.20:

Hotline bei Verdachtsfällen Tel.: 116 117

Gegenstimmen auch mal beachten Dr. Wolfgang Wodarg



2. Was hältst du von … Einige Ideen die wir entwickelt haben

… Online-Kursen?

Wir könnten Online-Kurse anbieten, damit du auch zu Hause aktiv bleiben kannst. 
Hierfür erstellt unsere Trainerin/unser Trainer ein Video das wir dir in einem geschützten Bereich z.B. bei YouTube zur Verfügung stellen.

… Trainingscamp in den Ferien – und Sommermonaten?

Alles was du jetzt verpaßt werden wir nachholen, hierbei kommt dann wirklich jeder auf seine Kosten. Für Kinder-und Jugendliche ist beispielsweise ein Intensivtraining denkbar das mehrmals pro Woche stattfindet und fabelhaft entschädigt für die entgangenen Trainingseinheiten.

… Wir sind gespannt auf dein Feedback. Schreib uns einfach eine Mail.

3. Wichtige Fragen seitens der Studiomitglieder

Ist das Virus durch Schweiß übertragbar?

Nein, Schweiß enthält kaum Keime und führt nicht zu vermehrten Infektionen. Dies ist ein wichtiger Punkt, den Sporttreibende ggf. nicht kennen.

Der Hauptübertragungsweg scheint nach aktueller Lage die Tröpfcheninfektion zu sein. 

Diese erfolgt immer dann, wenn Virushaltige Tröpfchen an die Schleimhäute der Atemwege gelangen. 
Auch eine Übertragung über die Hände, die mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, ist möglich.

Ist die Ansteckungsgefahr in Saunas und Schwimmbädern höher?

Die Gefahr der Ansteckung in Saunas und Schwimmbädern ist genauso groß wie in öffentlichen Verkehrsmitteln oder auf Großveranstaltungen. 


Speziell für das Schwimmbad gilt: Eine Übertragung funktioniert nicht über das Wasser. Das Virus schwimmt nicht einfach so herum und kann sich übertragen. Es ist sogar so, dass Chlor und Hitze vor dem Virus schützen.

In der Sauna haben Viren ebenfalls geringe Chancen, sich zu verbreiten. 
Die hohen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit mögen die Viren überhaupt nicht. 
Das bedeutet also, dass keine gesonderten Hygienemaßnahmen im Schwimmbereich oder in der Sauna nötig sind. 

Besucherinnen und Besucher sollten auch hier direkten Körperkontakt meiden. Tröpfcheninfektionen über die Schleimhäute bleiben die Hauptursache bei der Verbreitung.


4. Tipps zur Verbesserung des Immunsystems

Damit das Immunsystem sich gegen Viren überhaupt scharf stellt, benötigt der menschliche Körper bestimmte Bausteine, zur Produktion von genügend Immunzellen.
Diese Bausteine sind unter anderem Vitamine und Hormone.


Einige erfahrene Ärzte, publizieren Tipps auf Internetseiten und in Interviews, z.B. Dr. med. Kurt Mossetter in der Frankfurter Rundschau.  >> Link

So kann jeder selbst dazu beitragen, ein möglichst starkes Immunsystem zu besitzen. In Kombination mit den üblichen Hygienemaßnahmen (z.B. Hände korrekt waschen, Niesetikette beachten, Abstand wahren, usw.) sinkt damit das Erkrankungsrisiko auf ein Minimum.

Zusammengefasst:

Ernährung mit viel vitaminreicher, frischer Kost in Form von Obst und Gemüse, möglichst naturbelassene Nahrungsmittel und ausreichend Ballaststoffe zu sich nehmen, täglich ausreichend Bewegung oder Sport, idealerweise eine Stunde an der frischen Luft und Sonne (hier den Hautschutz nicht vergessen), ausreichend Schlaf, wenig Genussmittel, Fette, Zucker und Fertigprodukte.

So bekommt der Körper ausreichend Vitamin D und C, Zink, Omega-3-Fettsäuren, Aminosäuren (Eiweiß) und Myokine (werden durch Bewegung der Muskulatur gebildet),- dies sind einige der wichtigsten Bausteine für die Immunabwehr.

5. Maßnahmen für einen besseren Schutz gegen das Virus im Studio

Verstärkte Hygiene-Maßnahmen im Studio

Der vorerst beste Schutz gegen die Ausbreitung des Virus ist ein hoher Hygienestandard. Wir achten schon immer darauf das Geräte regelmäßig desinfiziert und gereinigt werden. Im Cardiobereich stehen Desinfektionsmittel und Papierhandtücher zur Verfügung. Das gleich gilt für den Fitness/Geräte- und Kursraum!

Unser Team (Putzkräfte, Trainer, Bistro und Checkin) desinfizieren zusätzlich in regelmäßigen Abständen die Griffe und Sitzflächen aller Geräte. Zusätzlich zum regulären Reinigungsplan.

Sehr wichtig ist die eigene Handhygiene. Auf unseren Toiletten ist immer ausreichend flüssige Seife vorhanden.


Es ist außerdem sehr zu empfehlen, selber Desinfektionsmittel für den Eigenbedarf mitzubringen und ggf. anzuwenden. (Gute Verträglichkeit, bezogen auf den Anwender muss bekannt sein um Allergien und Hautreizungen zu vermeiden). 

Unser Personal macht jeden Gast auf die erhöhten Standards aufmerksam und ist angewiesen, die Geräte und Sportutensilien öfters als üblich zu reinigen.

6. Eigen-Maßnahmen für einen besseren Schutz gegen das Virus

  • Hände mehrmals am Tag für 20 bis 30 Sekunden gründlich mit antibakterieller Seife waschen. 
  • Die Hände möglichst mit einem Papiertuch trocknen.
  • In die Ellenbeuge husten und niesen, damit die Hände sauber bleiben und die Tröpfchen nicht durch die Luft geschleudert werden.
  • Abstand zu anderen Menschen halten.
  • Hände vom Gesicht fernhalten und auf das Händeschütteln verzichten.

>> Link

  • Schutzfunktion und Abwehrkräfte der Schleimhäute verbessern z. B. durch täglich Nasenspülung z.B. mit Emsersalz, Kochsalz oder Meersalz  >> Link
  • Gurgeln mit Salzwasser  >> Link
  • für gute Belüftung und ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit in den Wohn- und Schlafräumen sorgen  >> Link.
Get a weekly email with best free content
Subscribe